Herznah

 

LEBEN HEISST LERNEN

Leben heißt lernen,
dass wir uns Zeit nehmen müssen,
wenn wir welche haben wollen;
dass wir verantwortlich sind 
für Gedachtes und Nichtgedachtes,
Gesagtes und Nichtgesagtes,
Getanes und Nichtgetanes;
dass der Sinn des Lebens
darin liegt, immer die Liebe
und das Leben im Sinn zu haben.

Leben heißt lernen,
dass es nicht darauf ankommt,
ob wir uns etwas schenken,
sondern darauf, ob wir imstande sind,
uns gegenseitig etwas zu geben;
dass das Wesen des Lebens
die Veränderung ist;
dass wir Liebe säen müssen,
wenn wir Liebe ernten wollen.

Leben heißt lernen,
die Kunst der Gelassenheit auszuüben:
das Weglassen, das Zulassen, 
das Loslassen;
dass die schwierigste Aufgabe
unseres Leben darin besteht,
nie aufzugeben;
dass unser Mensch-Sein untrennbar
mit dem Mensch-Werden verbunden ist.

 

Gesetzlosigkeit

Für Liebende
gelten die Gesetze
der Schwerkraft nicht.
Wenn sie sich
in die Arme schließen,
öffnen sie sich -
wenn sie loslassen,
finden sie festen Halt -
wenn sie sich fallen lassen,
schweben sie
Richtung Himmel.

 

Leckerbissen

Die köstlichsten Leckerbissen
unseres Lebens
sind jene Menschen,
die wir zum Fressen
gernhaben
dürfen.

 

Vor-Gaben

Ich gebe mich nicht mehr
damit zufrieden,
etwas zu sein.
Ich nehme mir vor,
jemand zu sein,
Mensch zu werden.

Ich gebe mich nicht mehr
damit zufrieden,
etwas zu erleben.
Ich nehme mir vor,
mein Leben
zum Leben zu erwecken.

Ich gebe mich nicht mehr
damit zufrieden,
lieb zu sein.
Ich nehme mir vor,
das Leben zu lieben
und die Liebe zu leben.

 

 

Ein Wegweiser

Es gibt sehr viele Wege,
einen Menschen
kennen zu lernen,
aber nur einen,
um einen Menschen
lieben zu lernen:
den der Liebe.

 

Kürzestfassung einer Liebesgeschichte

Aus Liebe.
Liebe.
Aus.

 

Liebesbeweise

Liebende,
die sich geliebt
wissen und fühlen,
wissen und fühlen,
dass sie leichten Herzens
auf Liebesbeweise
verzichten können.

Wer Liebesbeweise
braucht und haben muss,
bekommt -
vielleicht -
Beweise,
nicht aber Liebe.

 

 

Neuer Blickwinkel

Immer mehr Menschen
kennen nur noch
Liebe auf den ersten Blick.
Mehr Zeit
haben sie einfach
nicht mehr dafür.

 

DER WEG UND DAS ZIEL

  

Das Wichtigste

auf dem Weg

unseres Lebens ist,

dass wir dem Leben

und der Liebe

nicht

aus dem Weg

gehen.

 

Herznah

 

Es ist sinnlos,

Liebenden

Steine

in den Weg

legen zu wollen.

Sie sind

auf dem Weg

zu den Sternen.

 

Höhen- und Tiefenangst

Aus Angst
vor den Höhen und Tiefen
eines sinn-lichen,
be-sinnlichen
und sinn-reichen Lebens,
pflegen viel zu viele
sicherheitshalber
ebenerdig
zu denken,
zu fühlen
und zu leben.

 

 

In der Stille angekommen.....

In der Stille angekommen
gehe ich in mich,
stehe ich zu meinen
Stärken und Schwächen,
liegen mir mein Leben
und die Liebe
am Herzen.

In der Stille angekommen,
sehe ich mich, dich, euch
und die Welt
mit anderen Augen,
mit den Augen des Herzens.

In der Stille angekommen,
höre ich auf mein Inneres,
spüre ich Geborgenheit,
lerne ich Gelassenheit,
tanke ich Vertrauen.

  Copyright by Ernst Ferstl

 

Buchinhalt: Liebesgedichte

 

Preis:  11,90 Euro

ISBN: 3-934625-37-1

 

Buchbestellung: Über jede Buchhandlung