Kostproben:

 

Wo herzhaftes Lachen

zum guten Ton gehört,

befinden wir uns immer

in bester Gesellschaft.

 

 

 

An trüben Tagen

liegt es in unserer Hand

Sonne zu spielen.

 

  

Heutzutage gibt es

nur noch drei Weltmächte:

die Liebe,

das Geld und

das liebe Geld.

 

 

 

Der Mensch unterscheidet sich

vom Affen allein schon dadurch,

dass er sagen kann:

„Mensch, bin ich ein Affe!“

 

 

 

Komisch:

Immer wenn ich

von anderen etwas brauche,

fällt mir das Gebot

der Nächstenliebe ein.

 

 

 

Für Optimisten beginnt jeder Tag

mit dem Sonnenaufgang,

für Pessimisten   

mit dem Morgengrauen.

 

 

 

Humorvolle Menschen

schaffen es leichter,

dem inneren Schweinehund

einen Bären aufzubinden.

 

 

 

Ärgern ist ein Dopingmittel,

das automatisch eine längere Sperre

der Lachmuskeln nach sich zieht.

 

 

 

Wer es sich auf dem Teppich

seiner Gewohnheiten

gemütlich macht,

darf nicht erwarten,

dass dieser irgendwann

zu fliegen beginnt.

 

 

 

Glückspilze

sind für Pechvögel

ungenießbar,

meistens sogar sehr giftig.

 

 

 

Innere Heiterkeit

wirkt sich

auch nach außen

äußerst positiv aus.

 

 

 

Für den Ernstfall

ist es ratsam,

immer eine Reservepackung

Humor bei sich zu haben.

 

 

 

Trifft das Glück auf Zufriedene,

dehnt es sich aus;

trifft es auf Unzufriedene,

zieht es sich zusammen.

 

 

 

Theoretisch ist es

um die Hälfte leichter,

einen tiefen Abgrund

mit zwei Sprüngen

zu überwinden.

 

 

 

Das auf Dauer

wirksamste Schönheitsmittel

ist die Freude am Leben.

 

 

 

Buchinhalt: 365 Aphorismen

            Fotos: Sibylle Pietrek
            Grafische Gestaltung: pfiffikus.design

 

Buchbestellung:  ISBN 978-3-8157-7943-9

                               Euro 7,95 (Ö: 8,20) 

                               Bestellung über jede Buchhandlung