Kostproben:

Die Menschen lassen sich überraschend leicht in vier Gruppen einteilen:

in die Reichen, die Schönen, die Gescheiten und -

die überwiegende Mehrheit.

 

Übervorsichtige und überängstliche Zeitgenossen kennen

die Bandbreite des Lebens von A bis C.

 

Die modernste Form menschlicher Armut ist das Keine-Zeit-Haben.

 

 

Wir müssen oft neu anfangen, aber nur selten von vorne.

 

Wer um die Wurzeln seines Lebens weiß, kann seinen Gedanken,

Worten und Werken Flügel verleihen.

 

Kettenreaktion: Wer denkt, gibt anderen zu denken.

 

 

Fehler, die wir einsehen, können nicht mehr ins Auge gehen.

 

Ein Glaube, der Berge versetzen kann,

kann natürlich auch Gräben aufreißen.

 

Der Sinn des Lebens: immer das Leben und die Liebe im Sinn zu haben.

 

 

Sensible Menschen haben es schwerer: Was anderen leid tut,

tut ihnen bereits weh.

 

Rückbesinnung auf Wesentliches bedeutet einen bemerkenswerten

Fortschritt Richtung Herzensbildung.

 

Wer anderen Grund zur Freude gibt, schenkt doppelt.

 

 

Wer vor Neuem Angst hat, bleibt immer hinter seinen Möglichkeiten zurück.

 

Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.

 

 

Buchinhalt: 300 Aphorismen

                        Coverfoto und 11 Fotos im Buch von Hans-Jörg Müller

 

Buchbestellung:  ISBN 3-936389-90-X

                               Geest-Verlag

                               Euro 10,00 

                               Bestellung über jede Buchhandlung oder beim Autor